Teambild von Dr. Christian Erzberger
Dr. Christian Erzberger

„Ein neuer Datensatz ist wie ein frisch beschneites Feld, in das ich als erster eine Spur legen kann.“

Dipl. Soziologe, Dipl. Sozialarbeiter/Sozialpädagoge

Projektleiter

Telefon: 0421-334708-6

E-Mail: che@giss-ev.de

Ausbildung

Studium der Sozialarbeit/Sozialpädagogik und Soziologie in Bremen

Praxis

Seit 2000 wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Gesellschaft für innovative Sozialforschung und Sozialplanung e.V.
Arbeit im sozialpädagogischen Praxisfeld der offenen Jugendarbeit und in der außerschulischen Jugendbildung
Elf Jahre wissenschaftlicher Mitarbeiter in der sozialwissenschaftlichen Grundlagenforschung des DFG-Sonderforschungsbereichs 186 der Universität Bremen
Lehrerfahrung an der Universität Bremen, der City University London und der Universität Leiden: Methodologie, Methoden, Entwicklung von Forschungsdesigns, Integration qualitativer und quantitativer Daten und Verfahren, explorative Längsschnittanalysen
Mitglied der DeGEval (Gesellschaft für Evaluation) und des Kompetenzzentrums Pflegekinder

Aktuelle Projekte

Auftraggeber

Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie - Landesjugendamt

Laufzeit

Januar 2019 bis Mitte 2020

Gegenstand

Bei der Untersuchung handelt es sich um eine Folgebefragung aus dem Jahr 2003 (siehe Publikationen). Die Ergebnisse der damaligen Studie führten zu fachlichen Empfehlungen für die Pflegekinderdienste des Bundeslandes. Zunächst handelt es sich daher um eine Wirkungsevaluation, bei überprüft werden soll, inwieweit sich die Empfehlungen in der Arbeit und der Struktur der Pflegekinderdienste/Jugendämter niedergeschlagen haben. Darüber hinaus wird mit der Untersuchung eruiert, auf welche Weise den aktuellen Themen (z.B. Care Leaver, Arbeit mit Eltern, Kinderschutz in Pflegefamilien) in der Arbeit Rechnung getragen wird. Es handelt sich um eine Vollerhebung in allen Jugendämtern in Niedersachen.

Auftraggeber

Fachdienst Jugend des Landkreises Osnabrück

Laufzeit

Januar 2008 bis Dezember 2019

Gegenstand

Einführung einer externen Evaluationsinstanz auf der Basis einer gemeinsamen Entwicklung von Jugendamt und freien Trägern. Die evaluierende Stelle (EJO: Evaluation der Jugendhilfe im Landkreis Osnabrück) ist dem Fachdienst angegliedert, agiert aber gleichwohl von ihm unabhängig. In einem Pilotprojekt wurden Materialien zur Evaluation entwickelt, die den gesamten Hilfeverlauf abdecken und eine Nachhaltigkeitsuntersuchung sechs Monate nach Beendigung der Hilfe vorsehen. Letzteres erfolgt auf der Basis von qualitativen Leitfadeninterviews. Die GISS war an der Entwicklung des Verfahrens in der Pilotphase beteiligt und übernimmt nun die Implementierung und die Qualifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der EJO. Die Datenauswertung geschieht durch die GISS.

Auftraggeber

Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGFH), Universität Hildesheim

Laufzeit

Januar 2018 bis Oktober 2019

Gegenstand

Das Projekt diente der Vorbereitung einer quantitativ, als Panel angelegten Längsschnittstudie zur Untersuchung des Überganges von jungen Erwachsenen aus den stationären Hilfen und der Pflegekinderhilfe in ein selbständiges Leben. Im Projekt „cls“ wurde dazu ein Überblick über alle statistischen Erhebungen und Paneluntersuchungen erstellt, die in Deutschland Auskunft über die Situation von Care Leavern mit und ohne Behinderung geben können. Zudem stellt dieser erste „Datenreport Leaving Care“ die Grundlage für einen Dialogprozess „Statistics under Review“ dar, zudem die Vertreterinnen und Vertreter der entsprechenden Forschungsinstitute, die für die Erhebungen zuständig sind und waren, eingeladen sind. Ziel dieses Dialogs ist es, eine Verbesserung der statistischen Erfassung zu erörtern. Schließlich soll vor diesem Hintergrund ausgelotet werden, in welcher Form eine Längsschnittuntersuchung die sozialstatistische Erfassung ergänzen und die Datenlage verbessern kann.

Dowonload Report

Auftraggeber

Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGFH)

Laufzeit

Juni 2015 bis Dezember 2020

Gegenstand

Eine Bund-Länder-Kommission ist von der Regierung beauftragt worden, Vorschläge hinsichtlich der zukünftigen qualitativen Entwicklung der Pflegekinderhilfe zu erarbeiten. Um diese Kommission zu unterstützen, wurde von der IGFH eine Expertengruppe eingerichtet, die wiederum die Kommission inhaltlich beraten soll. Ziel ist es, Handlungsschwerpunkte zu identifizieren und diese an die Regierung zwecks Weitentwicklung der Pflegekinderhilfe zu übermitteln. Teil dieser Aufgabe sind Literaturexpertisen, die von unterschiedlichen Instituten erstellt werden.

Veröffentlichungen

  • Erzberger, Christian: Qualifizierung in der Pflegekinderhilfe. In: Sozial Extra 44 (3), 2020, 159–162.
  • Dungs, Ingo; Erzberger, Christian: Kooperative Evaluation des Predictive-Policing-Projektes „SKALA” im LKA NRW. In: Bode, Felix; Seidensticker, Kai (Hg.), Predictive Policing. Eine Bestandaufnahme für den deutschsprachigen Raum. Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft, 2020, 201–214.
  • Erzberger, Christian; Henke, Jutta: Abschlussbericht der Evaluation des Projektes „Beschäftigungsförderung und Jugendhilfe gemeinsam anpacken (BeJuga)“. Hg. von Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, Stuttgart, 2019.
    Download
  • Caspari, Alexandra; Erzberger, Christian; Kelle, Udo; Polak, Jan Tobias: „Standards für Evaluation“ aus methodischer Perspektive. In: Hense, Jan; Böttcher, Wolfgang; Kalman, Michael; Meyer, Wolfgang (Hg.), Evaluation: Standards in unterschiedlichen Handlungsfeldern: Einheitliche Qualitätsansprüche trotz heterogener Praxis?. Münster: Waxmann, 2019, 53–72.
  • Erzberger, Christian; Kelle, Udo: Methodenintegrative empirische Forschung im Feld der Kinder- und Jugendhilfe. Die Kombination quantitativer und qualitativer Verfahren. In: Begemann, Maik-Carsten; Bleck, Christian; Liebig, Reinhard (Hg.), Wirkungsforschung zur Kinder- und Jugendhilfe: Grundlegende Perspektiven und arbeitsfeldspezifische Entwicklungen. Weinheim und Basel: Beltz, 2019, 117–134. (ISBN: 9783779948001)
  • Erzberger, Christian; Herz, Andreas; Koch, Joseph; Lips, Anna; von Santen, Eric; Schröer, Wolfgang; Seckinger, Mike: Sozialstatistische Grundlagen sozialer Teilhabe von Care Leaver*innen in Deutschland. Datenreport auf der Grundlage der Erziehungshilfeforschung und repräsentativer Paneluntersuchungen. Hildesheim: Universitätsverlag, 2019.
    Download
  • Busch-Geertsema, Volker; Erzberger, Christian: Sozialbericht Duisburg 2018. Hg. von Stadt Duisburg, Kommunales Integrationszentrum (KI), Duisburg, Bremen, 2018. (ISBN: 978-3-00-062482-7)
    Download
  • Erzberger, Christian: Kooperative Evaluation des Projekts „SKALA“. Hg. von Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, 2018.
    Download
  • Bovenschen, Ina; Bränzel, Paul; Erzberger, Christian; Heene, Sabine; Hornfeck, Fabienne; Kappler, Selina; Kindler, Heinz; Ruhfaß, Maria: Studienbefunde Kompakt. Ergebnisse der empirischen Befragung des Expertise- und Forschungszentrums Adoption. Hg. von Deutsches Jugendinstitut (DJI), München, 2017.
  • Erzberger, Christian; Katzenstein, Henriette: Vormundschaft in der Pflegekinderhilfe. Kooperation und Ehrenamt. Expertise für das Dialogforum Pflegekinderhilfe. Hg. von Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGFH), Frankfurt, 2017.
    Download
  • Erzberger, Christian: Schritte zur Weiterentwicklung der Pflegekinderhilfe in Niedersachsen. In: Macsenaere, Michael; Esser, Klaus; Hiller, Stephan (Hg.), Pflegekinderhilfe zwischen Profession und Familie. Freiburg i. B.: Lambertus, 2016, 29–37. (ISBN 978-3-7841-2855-9)
  • Erzberger, Christian: Fachliche Forderungen zur Weitentwicklung der Pflegekinderhilfe. Expertise für das Dialogforum Pflegekinderhilfe. Bremen, 2015.
    Download
  • Erzberger, Christian: 10. Ein langer Weg, der nie endet. Die erfolgreiche Weiterentwicklung der Pflegekinderhilfe in Niedersachsen. In: Sozial Extra 2, 2015, 32–33.
  • Erzberger, Christian: Evaluation der Heilpädagogischen Tagesgruppen in der Stadtgemeinde Bremen. Bremen, 2014.
    Download
  • Erzberger, Christian: Und es geht doch: Die niedersächsischen Empfehlungen zur Vollzeitpflege. In: Kuhls, Anke; Glaum, Joachim; Schröer, Wolfgang (Hg.), Pflegekinderhilfe im Aufbruch: Aktuelle Entwicklungen und neue Herausforderungen in der Vollzeitpflege. Weinheim und Basel: Beltz, 2014, 40–53. (ISBN-13: 978-3779929369)
  • Erzberger, Christian; Kelle, Udo: Methodisch handeln im Evaluationsprozess. In: Böttcher, Wolfgang; Kerlen, Christiane; Maats, Peter; Schwab, Oliver; Sheikh, Sonja (Hg.), Evaluation in Deutschland und Österreich: Stand und Entwicklungsperspektiven in den Arbeitsfeldern der DeGEval – Gesellschaft für Evaluation. Münster und New York: Waxmann Verlag GmbH, 2014, 171–177. (Print-ISBN: 978-3-8309-3149-2; E-Book-ISBN: 978-3-8309-8149-7)
    Download
  • Erzberger, Christian; Glaum, Joachim: Schritte zur Weiterentwicklung der Pflegekinderhilfe in Niedersachsen. In: Dialog Erziehungshilfe 4, 2014, 19–22.
    Download
  • Erzberger, Christian; Steinkamp, Otto; Brodhuhn, Thomas: Evaluation der ambulanten Jugendhilfemaßnahmen im Landkreis Osnabrück. Erfüllung der Vorgaben des § 79a SGB VIII. In: NDV Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge Nr. 5, Jg. 94, 2014, 224–230.
  • Erzberger, Christian: Evaluation der Sozialpädagogischen Familienhilfe (SPFH) und Erziehungsbeistandschaft (EB) im Landkreis Osnabrück. Berichtszeitraum April 2008 bis Dezember 2012. Bremen, 2013.
  • Erzberger, Christian; Glaum, Joachim: Das Bundesland Niedersachsen auf dem Weg zu gemeinsamen Standards in der Pflegekinderhilfe. In: NDV, Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge Nr. 8, Jg. 92, 2012, 401–406.
  • Erzberger, Christian: Evaluation des Trägers PiB – Pflegekinder in Bremen gGmbH. Bremen, 2011.
    Download
  • Erzberger, Christian: Evaluation der Sozialpädagogischen Familienhilfe und Erziehungsbeistandschaft im Landkreis Osnabrück (Fachdienst Jugend des Landkreises Osnabrück). Zwischenbericht II. Bremen, 2011.
  • Erzberger, Christian; Ruhstrat, Ekke-Ulf: Fachstandard Reintegration: Rückführung von fremdplatzierten Kindern in ihre Herkunftsfamilien. Fachbereich Kinder, Jugendliche und Familien des Stadtjugendamts Oberhausen in Zusammenarbeit mit involvierten Trägern der Jugendhilfe. Oberhausen, 2011.
  • Erzberger, Christian; Ruhstrat, Ekke-Ulf: Kernprozesse/Fachstandards im Fachbereich Kinder, Jugendliche und Familien des Stadtjugendamts Oberhausen. Oberhausen, 2011.
  • Erzberger, Christian: Evaluation des Personalmix in der Sozialpädagogischen Familienhilfe gem. § 31 SGB VIII in der Stadtgemeinde Bremen. Hg. von Amt für Soziale Dienste Bremen, Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Bremen e.V., Bremen, 2010.
    Download
  • Erzberger, Christian: Evaluation der Sozialpädagogischen Familienhilfe und Erziehungsbeistandschaft im Landkreis Osnabrück (Fachdienst Jugend des Landkreises Osnabrück). Bremen, 2010.
  • Erzberger, Christian: Befragung 2009. Arbeitssituation der akademischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Universität Bremen. Hg. von Universität Bremen, Bremen, 2010.
    Download
  • Erzberger, Christian; Ottmann, Stefan: Evaluation der ambulanten Jugendhilfemaßnahmen im Landkreis Osnabrück. In: NDV Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge 6, 2009.
  • Erzberger, Christian: Weiterentwicklung Früher Hilfen und sozialer Unterstützungssysteme in Nordrhein-Westfalen. Bremen, 2009.
  • Erzberger, Christian: Konzeption für den Pflegekinderdienst Hildesheim (Pflegekinderdienste des Landkreises und der Stadt Hildesheim). Hildesheim und Bremen, 2009.
  • Erzberger, Christian: Evaluation der „Sozialpädagogischen Familienhilfe" im Caritasverband Bremen und der Hans-Wendt-Stiftung. Bremen, 2008.
  • Blandow, Jürgen; Erzberger, Christian: Untersuchung der Inobhutnahmen gem. § 42 SGB VIII, gem. § 34 SGB VIII im Rahmen von befristeten Übergangsplätzen und gem. § 33 SGB VIII als Übergangspflege in der Stadtgemeinde Bremen. Bremen, 2008.
    Download
  • Blandow, Jürgen; Erzberger, Christian: Fallzahlen und Mitarbeiterkapazitäten im Pflegekinderwesen. In: NDV, Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge 12, 2008.
  • Erzberger, Christian; Blandow, Jürgen; und weitere: Weiterentwicklung der Vollzeitpflege. Anregungen und Empfehlungen für die niedersächsischen Jugendämter. Hg. von Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit, Hannover, 2008.
  • Wiggins, Richard Donovan; Hyde, Martin; Erzberger, Christian; Higgs, Paul; Blane, David: Optimal Matching Analysis using ideal types to describe the lifecourse: an illustration of how histories of work, partnerships and housing relate to quality of life in early old age. In: International Journal for Scientific Research Methods 10:4, 2007, 259–278. (DOI: 10.1080/13645570701542025)
  • Kelle, Udo; Erzberger, Christian: Stärken und Probleme qualitativer Evaluationsstudien – Ein empirisches Beispiel aus der Jugendhilfeforschung. In: Flick, Uwe (Hg.), Qualitative Evaluationsforschung. Reinbek: Rowohlt, 2006, 284–300.
  • Erzberger, Christian: Steuerung externer Evaluation durch Kommunikation. In: Deutsches Jugendinstitut e.V. (Hg.), Aushandlungsprozesse zur Steuerung externer Evaluationen: Dokumentation der Fachtagung München 01. – 03. Dezember 2004, Projekt eXe, Strategien und Konzepte externer Evaluation in der Kinder- und Jugendhilfe. München, , 2006, 19–29.
    Download
  • Erzberger, Christian; Lammerding, Frank: Sozialpädagogische Diagnostik im Hilfeplanverfahren. Umsetzung und Anwendung im Amt für Soziale Dienste, Bremen. In: NDV, Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge Nr. 3, Jg. 86, 2005, 115–123.
  • Erzberger, Christian: Evaluation einer sozialpädagogischen Maßnahme: Die Bremer Familienkrisenhilfe. In: Recht der Jugend und des Bildungswesens 3, 2004, 401–413.
  • Erzberger, Christian: Familienkrisendienste – ein Instrument zur Vermeidung von Fremdplatzierung? In: Spielräume; hg. von Freie Hansestadt Bremen, Amt für Soziale Dienste 26/27, 2003, Bremen, 33-35; 41.
  • Erzberger, Christian: Strukturen der Vollzeitpflege in Niedersachsen. Eine Untersuchung im Auftrag des Ministeriums für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit und der Stiftung zum Wohl des Pflegekindes. Holzminden und Bremen, 2003.
    Download
  • Erzberger, Christian; Kelle, Udo: Making Inferences in Mixed Methods: The Rules of Integration. In: Tashakkori, Abbas; Teddlie, Charles (Hg.), Handbook of Mixed Methodology in Social and Behavioral Research. Thousand Oaks: Sage, 2002, 457–488.
  • Erzberger, Christian Blasius, Jörg; Hox, Joop; de Leeuw, Edith; Schmidt, Peter (Hg.): What can we learn from Patemkin?, CD-ROM. : Leske und Budrich, 2002.
  • Erzberger, Christian; Kelle, Udo: Die Integration qualitativer und quantitativer Forschungsergebnisse. In: Kelle, Udo; Kluge, Susann (Hg.), Integration qualitativer und quantitativer Verfahren in der Lebenslaufforschung: Statuspassagen und Lebenslauf, Band 4. Weinheim: Juventa, 2001, 89–133.
  • Erzberger, Christian: Über die Notwendigkeit qualitativer Forschung: Das Beispiel der Alleinerziehungszeiten in quantitativen Daten. In: Kelle, Udo; Kluge, Susann (Hg.), Die Integration qualitativer und quantitativer Verfahren in der Lebenslaufforschung: Erfahrungen und Befunde. Statuspassagen und Lebenslauf, Band 4. Weinheim: Juventa, 2001, 169-188.
  • Erzberger, Christian: Sequenzmusteranalyse als fallorientierte Analysestrategie. In: Sackmann, Reinhold; Wingens, Matthias (Hg.), Strukturen des Lebenslaufs: Übergang, Sequenz, Trajekt: Statuspassagen und Lebenslauf, Band 1. Weinheim: Juventa, 2001, 135–162.
  • Erzberger, Christian; Ruhstrat, Ekke-Ulf: Die Familienaktivierung des Bremer Familienkrisendienstes des Einrichtungsverbundes der Stiftung Alten Eichen, der St. Petri Kinder- und Jugendhilfe und des Fachzentrums Kinder- und Jugendhilfe der Diakonie Freistatt. Bremen, 2000.
  • Erzberger, Christian; Prein, Gerald: Integration statt Konfrontation! Ein Beitrag zur methodologischen Diskussion um den Stellenwert quantitativen und qualitativen Forschungshandelns. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Heft 3, Jahrgang 3, 2000, 343–257.
  • Erzberger, Christian; Kelle, Udo: Qualitative und quantitative Methoden: Kein Gegensatz. In: Flick, Uwe; Kardoff, Ernst von; Steinke, Ines (Hg.), Qualitative Sozialforschung: Ein Handbuch. Reinbek: Rowohlt, 2000, 299–309.
  • Bird, Katherine; Born, Claudia; Erzberger, Christian: Ein Bild des eigenen Lebens zeichnen. Zum Einsatz eines Kalenders als Visualisierungsinstrument zur Erfassung individueller Lebensverläufe. Hg. von Universität Bremen, Sfb 186, Arbeitspapier Nr. 55, Bremen, 2000.
  • Erzberger, Christian; Kluge, Susann: Repräsentativität qualitativer Untersuchungen: Lebensverlaufsmuster als Basis für Auswahlentscheidungen. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation Beiheft 3 der Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 2000, 298–313.
  • Erzberger, Christian; Kelle, Udo: Integration qualitativer und quantitativer Methoden: methodologische Modelle und ihre Bedeutung für die Forschungspraxis. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 3, 1999, 509–531.
  • Born, Claudia; Erzberger, Christian: Räumliche Mobilität und Regionalstichprobe. Zum Zusammenhang von Regionalität und Repräsentativität in der Lebenslaufforschung. Sfb 186, Arbeitspapier Nr. 54. Universität Bremen. Hg. von Universität Bremen, Sfb 186, Arbeitspapier Nr. 54, Bremen, 1999.
  • Erzberger, Christian: Relevanz und Redundanz: Das Problem der Zuverlässigkeit bei der Kodierung von Textsegmenten unter zeitlichen Restriktionen. In: Schwengel, Hermann (Hg.), Grenzenlose Gesellschaft, Band 2. Pfaffenweiler: Centaurus, 1999.
  • Erzberger, Christian: Zahlen und Wörter. Die Verbindung quantitativer und qualitativer Daten und Methoden im Forschungsprozess. Weinheim: Deutscher Studien Verlag, 1998.
  • Erzberger, Christian; Prein, Gerald: Optimal-Matching-Technik: Von der Schwierigkeit, weibliches Leben zu ordnen. In: ZUMA-Nachrichten Nr. 40, Jg. 21, 1997, 52–80.
  • Erzberger, Christian; Prein, Gerald: Triangulation: Validity and Empirically-Based Hypothesis Construction. In: Quality & Quantity Vol. 31, No. 2, 1997, 141–254.
  • Erzberger, Christian: Die Kombination von qualitativen und quantitativen Daten. Methodologie und Forschungspraxis von Verknüpfungsstrategien. In: ZUMA-Nachrichten Nr. 36, Jg. 19, 1995, 35–60.
  • Erzberger, Christian; Lüdemann, Christian: Bevölkerungsmeinung und Gewalt gegen Fremde. Ein Kommentar zu Thomas Ohlemacher „Public Opinion and Violence Against Foreigners in the Reunified Germany”. In: Zeitschrift für Soziologie Jahrgang 23, Heft 6, 1994, 482–483.
  • Erzberger, Christian; Lüdemann, Christian: Fremdenfeindliche Gewalt in Deutschland. Zur zeitlichen Entwicklung und Erklärung von Eskalationsprozessen. In: Zeitschrift für Rechtssoziologie, Heft 2, 1994, 169–190.
  • Erzberger, Christian: Erwerbsarbeit im Eheleben. Männlicher und weiblicher Erwerbsverlauf zwischen Dependenz und Unabhängigkeit. Hg. von SFB 186, Universität Bremen, Bremen, 1993.
  • Derivaux, Jean-Claude; Ruhstrat, Ekke-Ulf; Erzberger, Christian: Der zufriedene Patient? In: Medizin, Mensch, Gesellschaft 14/Heft 2, 1989, 140–145.
  • Ruhstrat, Ekke-Ulf; Derivaux, Jean-Claude; Erzberger, Christian: Patientenzufriedenheit am Wochenende. In: Deutsche Krankenpflege-Zeitschrift 4, 1989, 25–259.
  • Derivaux, Jean-Claude; Ruhstrat, Ekke-Ulf; Erzberger, Christian: Das Krankenhaus als Hotel? In: Österreichische Krankenpflege-Zeitschrift 10, 1989, 352–354.
  • Wiggins, Richard Donovan; Erzberger, Christian; Hyde, Martin; Higgs, Paul; Blane, David: Optimal Matching Analysis using ideal types: applications to life course influences at early old age. In: Journal of European Sociology 2001, 259–278. (https://doi.org/10.1080/13645570701542025)